Newsletter September 2016

dieser Newsletter informiert Sie über die neuesten Nachrichten aus unserem Hause
mit den folgenden Themen:


BMEL-Abschluss - Aktualisierung HANNIBAL 3.15 für WJ 2015/16

Für die Jahresabschlüsse 2015/16 und Kalenderjahre 2015 ist in HANNIBAL der aktuelle BMEL-Jahreabschluss mit Bewertungen und Lohnansätzen bereitgestellt. Die Online-Plausiprüfung enthält das Regelwerk 2015/16. Sie erhalten den BMEL-Abschluss 2015/16 mit einer Aktualisierung Ihrer HANNIBAL Version 3.15 vom 31.08.2016. Diese kann direkt aus HANNIBAL über den Menüpunkt “Hilfe - Programm-Update” heruntergeladen werden.

Die Ausführungsanweisung zum BMEL-Abschluss 2015/16 können Sie hier herunterladen:

>> zur Ausführungsanweisung



Neuer DLG-Ratgeber - Auswertungen in HANNIBAL dargestellt

Der DLG-Ausschuss für Wirtschaftsberatung und Rechnungswesen hat den neuen Ratgeber "Nutzung der Buchhaltung für eine optimale Betriebsführung" veröffentlicht.
Neben einem allgemeinen Teil, in dem der Aufbau und die Struktur von Auswertungen sowie relevante Kennzahlen ausführlich erörtert werden, präsentiert ein spezieller Praxisteil die Auswertungen der sechs führenden Softwarehäuser für die landwirtschaftliche Buchführung.
ADDISON Agrosoft stellt die vielfältigen und variablen Auswertungsmöglichkeiten von HANNIBAL auf 60 Seiten dar. Die DLG-Schrift soll Unternehmer und Berater darin unterstützen, diejenigen Auswertungen in der jeweils eingesetzten Software zu finden, die als beste Grundlage für Entscheidungen zur Betriebsführung zur Verfügung stehen.

Der Praxisratgeber ist eine übersichtliche Orientierungshilfe für landwirtschaftliche Betriebsleiter und kann zum Preis von 29,90 € beim DLG Verlag bezogen werden.



Online-Beratung - individuelle Schulungen und Systempflege

  • Sie brauchen eine individuelle Beratung zu bestimmten Sachverhalten?
  • Sie wollen Funktionen in HANNIBAL erstmalig für mehr Produktivität nutzen?
  • Sie möchten einen neuen Mitarbeiter einarbeiten?
  • Sie möchten eine Abschlusskonfiguration und Deckblätter einrichten oder Kontenplanvergleiche durchführen lassen?

Neben regelmäßig stattfindenden Präsenzschulungen und Online-Schulungen für viele Teilnehmer (Webinare) bieten wir unseren HANNIBAL-Anwendern auch individuelle Online-Beratungen an. Dabei können wir je nach Wunsch eine Schulung, eine individuelle Beratung (hinsichtlich der Programmanwendung) oder Einrichtungs- und Pflegearbeiten für Sie durchführen.

Vorteile einer individuellen Online-Beratung

  • Sie oder Ihre Mitarbeiter werden per Fernwartungs-Programm 1:1 am PC geschult, so wie es Ihren Anforderungen und Ihrem Wissensstand entspricht. Dadurch können auch in kürzerer Zeit mehr Inhalte effizient geschult werden.
  • Sie erhalten eine kompetente Einweisung und Beratung ohne lange Anfahrtswege und wie es Ihre Zeit erlaubt.
  • Pflegearbeiten werden kostengünstig von uns erledigt und Sie können sich unbelastet auf Ihre Kernkompetenzen konzentrieren.

Für eine individuelle Online-Schulung wählen sie eine Thema aus unserem Gesamtangebot hier aus. Gerne stellen wir eine Online-Schulung auch nach Ihren Wünschen zusammen. Für andere Beratungen oder Pflegearbeiten senden Sie uns Ihre Themen. Senden Sie uns Ihre Themen und Wunschtermine und fordern ein Angebot an.

>> zum Kontaktformular



Messen - ZLF 2016 in München, EuroTier 2016 in Hannover

Besuchen Sie uns auf dem ZLF (Bayerisches Zentral-Landwirtschaftsfest) vom 17. - 25. September 2016 in München beim Oktoberfest.
Auf dem Stand unseres Vertriebspartners Agrar-EDV Karl Hiller in der

Halle 7 Stand 7027


haben Sie Gelegenheit, sich HANNIBAL und weitere landwirtschaftliche Software präsentieren zu lassen.

 





Wir stellen aus auf der EuroTier 2016
in Hannover
vom 15. - 18.11.2016

Halle 26 Stand B 14


Unsere Vertriebspartner und wir freuen uns über Ihren Besuch.



Tipps und Tricks - Abgrenzungsautomatik Forderungen/Verbindlichkeiten

Bei Betrieben ohne Offene-Posten-Buchhaltung werden Erlöse und Aufwendungen in der Regel unterjährig mit der Zahlung erfolgswirksam gebucht und nur zum Wirtschaftsjahresende als Forderung oder Verbindlichkeit erfasst. Für diese Fälle kann beim Buchen von Zahlungen im neuen Wirtschafsjahr die entsprechende Forderungs- oder Verbindlichkeitenbuchung im Vorjahr gleich mit erzeugt werden.

Über die Taste F9 wird ein eigener Eingabedialog aufgerufen, in dem die Forderungs- /Verbindlichkeitsbuchung für das Vorjahr erfasst wird, ohne dass das Wirtschaftsjahr gewechselt werden muss. Beim Abspeichern der Zahlungsbuchung wird die Buchung im Vorjahr angelegt und die Kontenstände im Vorjahr und in der Eröffnungsbilanz des aktuellen Wirtschaftsjahres werden angepasst. Diese Funktion steht auch in Splittbuchungen zur Verfügung.

Dabei darf das Vorjahr noch nicht abgeschlossen sein und das Konto 2 muss ein Forderungs- oder Verbindlichkeitenkonto sein (kein OP-Sammelkonto).


Vorsteuer im Folgejahr abziehbar mit vorangestellter "7"

Bei Regelbesteuerung und Aufwendungen kann zusätzlich die vorangestellte "7" eingegeben werden. Dann wird im Vorjahr die Vorsteuer automatisch auf das Konto “VSt. i. Folgejahr abziehbar” umgebucht (Konto hinterlegt unter “Stammdaten - Kontenplan - Umsatzsteuerkonten”). Bei der Zahlung im neuen Jahr wird dann ebenfalls mit vorangestellter “7" gebucht, die Umsatzsteuer wieder zurückgebucht und mit dem Datum der Zahlungsbuchung in der Umsatzsteuer-Voranmeldung ausgewiesen.

Die vorangestellte "7" kann auch beim Buchen mit Offenen Posten verwendet werden.



Sind die Informationen in diesem Newsletter nützlich für Sie? Möchten Sie über weitere Themen informiert werden?
Schreiben Sie uns Ihre Meinung . . .